JOG

Jugendliche ohne Grenzen (JOG) in Bremen

Like to get involved? Against Racism and for equal rights?
Meet us… Youth without borders

Gemeinsam sind wir stark, aber es gibt regionale Unterschiede. Deswegen haben wir uns entschieden, eine JoG-Gruppe auf der Landesebene zu gründen.
Wir treffen uns regelmäßig und besprechen unsere Ideen, Forderungen und Möglichkeiten des Engagements.
Wer Interesse hat, uns zu unterstützen, kann sich mit der unten genannten Emailadresse in Verbindung setzen.

Email: jog(at)fluechtlingsrat-bremen.de

Unsere Ziele sind:

  • ein großzügiges Bleiberecht für Alle
  • die vorbehaltlose Umsetzung der UNO-Kinderrechte
  • die Gleichberechtigung von Flüchtlingen mit den „Einheimischen“
  • die Legalisierung von Menschen ohne Papiere (sog. Illegale)
  • die Chancengleichheit vor allem in den Bereichen Bildung und Arbeitsmarkt
  • das Rückkehrrecht für unsere abgeschobenen Freundinnen und Freunde!

Wer ist JoG?

Jugendliche ohne Grenzen(Jog) ist eine Initiative jugendlicher und junger Flüchtlinge verschiedener Herkunftsländer.  JOG existiert seit zehn Jahren – hier dazu ein kurzer Film. 2005 gegründet von jugendlichen Flüchtlingen. Manche von uns sind geduldet, manche haben eine Aufenthaltserlaubnis. Wir alle setzen uns gemeinsam bundesweit mit Freunden und Unterstützern gegen Rassismus, drohende Abschiebung und für ein Bleiberecht für alle Flüchtlinge ein! Unsere bundesweite Plattform findet ihr hier: http://jogspace.net/

Unseren Flyer findet ihr hier: jog

Aktionen:

SCHULE FÜR ALLE – 14199512_1102357469857427_6009614220592910217_n
Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

Das neue Schuljahr hat begonnen, doch viele geflüchtete Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sind außen vor. Für sie herrscht Lageralltag statt Schulalltag – obwohl sie seit Monaten, zum Teil schon über einem Jahr in Deutschland leben. Bundesweit sind zehntausende junge Menschen betroffen. Diese Praxis ist vielerorts ein gleich mehrfacher Rechtsverstoß. Wir fordern: Schule für alle.
Unterstützt uns auf Facebook!

 

Eine Übersicht bundesweiter Aktionen der letzten Jahre
findet Ihr hier: http://konferenz.jogspace.net/material/jog-dokumentation/

MEIN ZEUGNIS FÜR MERKEL. Das Ziel war es möglichst viele Kopien von Zeugnisse von Flüchtlingen an die Bundeskanzlerin Angela Merkel zu schicken und zu sagen: Hier ist mein Zeugnis bitte schicken Sie mir eine Aufenthaltserlaubnis zurück. Denn nur wenn wir ohne Angst leben, können wir einen guten Beruf erlernen und das Beste aus unserem Leben machen.

Mehr Infos: http://bildung.jogspace.net/2014/06/26/zeugnis/

JOG ist bundesweit aktiv. Mit der Unterstützung des LAP Bremen haben wir uns 2014  zusammengefunden, um unser lokales Netzwerk bzw. eine Selbstorganisation von jugendlichen Flüchtlingen in Bremen neu aufzubauen. Denn nach Bremen geflüchtete Jugendliche haben aus verschiedenen Gründen erschwerte Bedingungen für eine erfolgreiche Teilhabe und Integration. Sowohl die Entwurzelung durch die Flucht als auch die belastenden Bedingungen im Aufnahmeland Deutschland beeinträchtigen ihre Lebenssituation. Umgekehrt sind manche von Ihnen hoch motiviert sich gesellschaftlich zu engagieren.