Neue Wohnheime statt eigener Wohnungen

Entgegen der Zusage der senatorischen Behörde und der rot-grünen Landesregierung, Übergangswohnheime zu schließen und die dortige Mindetsaufenthaltszeit für Flüchtlinge zu reduzieren, werden in den kommenden Monaten zwei neue „Heime“ eröffnet. Das erste im Viertel, so hat es der Beirat am 19.11. beschlossen (Beschluss Flüchtlingswohnheim PdF), und das zweite wohl in Gröpelingen. Begründet wird dies mit der wachsenden Zahl an Flüchtlingen, die in Bremen eine Unterkunft brauchen. Dazu die Presse: 1 und 2.

Weiterlesen

Behörde erleichtert Wohnungssuche

Ein weiterer Schritt zum eigenständigen, menschenwürdigen Wohnen von nach Bremen Geflüchteten ist getan: Das Amt für soziale Dienste übernimmt, so hat es die Sozialbehörde am 26.09.2012  veröffentlicht,  ab sofort Mietkautionen bzw. Deponate und Genossenschaftsanteile von Asylsuchenden!

Weiterlesen

Endlich raus aus dem Heim – Flüchtlinge setzen Recht auf Wohnungen durch

Wohnungssuche nach 3 Monaten möglich – Rechtliche Hürden erschweren Bürgerschaftsbeschluss

Mehr als 600 Menschen leben im Land Bremen in sogenannten „Gemeinschaftsunterkünften“.  Das sind renovierungsbedürftige Wohnanlagen mit Sammelduschen, Wachpersonal und Mehrbettzimmern. 6 qm Wohnraum pro Person – das ist bundesweiter Standard.

Weiterlesen

Wohnungssuche erleichtert

Seit Juli 2011 verzichtet die Wohnungsbaugesellschaft Gewoba nunmehr auf aufenthaltsrechtliche Einschränkungen für Flüchtlinge. „Die Aufenthaltsdauer ist kein Kriterium mehr“, so Ralf Schumann. Dieser Änderung waren Gespräche mit Vertreterinnen der Flüchtlingsinitiativen und eine Demonstration im Mai 2011 voraus gegangen.

Weiterlesen

14. Mai Demo

12 Initiativen haben zum Bremer Aktionstag gegen rassistische Sondergesetze aufgerufen. Und 800 Menschen haben am Samstag gemeinsam kraftvoll demonstriert. Für Wohnungen statt Zwangsunterbringung für alle Flüchtlinge!
Gegen Arbeitsverbote und Abschiebungen!
Mehr dazu im Bereich Presse.

14. Mai Demo gegen Lagerunterbringung!

Gegen Isolation und Ausgrenzung, Gleiche Rechte für alle!
Bremer Aktionstag gegen rassistische Sondergesetze am Samstag, 14.05.2011, 12 Uhr
Wohnungen statt Zwangsunterbringung für alle Flüchtlinge!
Keine Arbeitsverbote! Keine Abschiebungen!
Rassistische Sondergesetze müssen abgeschafft werden. JETZT!

Demonstration in die City: 12 Uhr
Treffpunkt: Ludwig-Quidde-Straße 12
(Übergangswohnheim Hastedt)
Auftaktaktion: 10 Uhr, Wardamm 177 (Übergangswohnheim Huchting)

Weiterlesen