Endlich raus aus dem Heim – Flüchtlinge setzen Recht auf Wohnungen durch

Wohnungssuche nach 3 Monaten möglich – Rechtliche Hürden erschweren Bürgerschaftsbeschluss

Mehr als 600 Menschen leben im Land Bremen in sogenannten „Gemeinschaftsunterkünften“.  Das sind renovierungsbedürftige Wohnanlagen mit Sammelduschen, Wachpersonal und Mehrbettzimmern. 6 qm Wohnraum pro Person – das ist bundesweiter Standard.

Weiterlesen

14. Mai Demo

12 Initiativen haben zum Bremer Aktionstag gegen rassistische Sondergesetze aufgerufen. Und 800 Menschen haben am Samstag gemeinsam kraftvoll demonstriert. Für Wohnungen statt Zwangsunterbringung für alle Flüchtlinge!
Gegen Arbeitsverbote und Abschiebungen!
Mehr dazu im Bereich Presse.

überregional aktiv

Bei Abschiebeärzten zuhause

Zum Tag der Menschenrechte (10.12.) organisierte der Saarländische Flüchtlingsrat vorab, am 8. Dezember, eine Pressekonferenz zu einem Arzt (im Saarland zuhause), der zum Beispiel im Auftrag der Bremer Ausländerbehörde an Abschiebungen von Flüchtlingen beteiligt war, in dem er die Reisefähigkeit von Flüchtlingen feststellte, die von anderen Ärzten als nicht reisefähig eingestuft wurden. Die TAZ hatte schon im Mai dieses Jahres darüber berichtet.

Weiterlesen