Kein Mensch braucht die Lindenstraße

Pressemitteilung vom 20.04.2020

Senatorin Stahmann hält weiterhin am unverantwortlichen Betrieb der Massenunterkünfte fest und greift dafür zu einem Gastkommentar im Weser-Kurier. Damit gesteht sie bereits vorab ein, dass ihre nachfolgende Behauptung falsch ist: Die Forderung nach Schließung der Einrichtung kommt nicht von einer kleinen Gruppe, sondern von vielen verschiedenen Bewohner*innen, Mitarbeitenden und solidarischen Personen und Organisationen in der Stadt. Den Betroffenen ist es gelungen, auf ihre desaströse Situation aufmerksam zu machen. Es ist erheblich schwerer geworden, ihren skandalösen und rassistischen Ausschluss aus den Corona-Schutzmaßnahmen stillschweigend zur Normalität zu erklären.

WeiterlesenKein Mensch braucht die Lindenstraße

Lindenstraße: Ein einziger Haushalt? Staatsanwaltliche Ermittlungen eingestellt

Pressemitteilung vom 20.04.2020

Der Flüchtlingsrat hatte Ende März Strafanzeige erstattet, weil die Unterkunft in der Lindenstraße trotz der Corona-Verfügung vom 23.3. so weitergeführt wird, dass die vorgeschriebenen Abstände nicht eingehalten werden können. Inzwischen hat uns die Staatsanwaltschaft mitgeteilt, dass das Verfahren ohne die Aufnahme von Ermittlungen eingestellt wurde.

WeiterlesenLindenstraße: Ein einziger Haushalt? Staatsanwaltliche Ermittlungen eingestellt

Letter to the authorities by the residents of the camp Lindenstraße – Together We Are Bremen Bündnis

This open letter has been written by the residents of the camp Lindenstraße and has been handed over to the AWO management of the camp and several other institutions in Bremen responsible for the situation those at the camp are facing currently during the corona pandemic.

WeiterlesenLetter to the authorities by the residents of the camp Lindenstraße – Together We Are Bremen Bündnis

Stellungnahme des Bündnisses BIPoC Bremen zur Pressemitteilung der Partei Bündnis 90/Die Grünen

In Bezug auf die Pressemitteilung der Partei Bündnis 90/Die Grünen Landesverband Bremen vom 09.04.2020 über die Erstaufnahmeeinrichtung in der Lindenstraße in Vegesack äußert sich das Bündnis BIPoC Bremen wie folgt:

WeiterlesenStellungnahme des Bündnisses BIPoC Bremen zur Pressemitteilung der Partei Bündnis 90/Die Grünen

Appell des AKS Bremen an alle Mitarbeiter*innen und Mitglieder der Bremer Arbeiterwohlfahrt

Seit geraumer Zeit wird in der medialen Öffentlichkeit sowie in Fachkreisen kritisch über die Zustände in der Erstaufnahmeeinrichtung für geflüchtete Menschen (EAE) in der Lindenstraße in Bremen-Nord berichtet. Demnach wohnen in der EAE zahlreiche Menschen unter menschenunwürdigen Umständen, können und werden Infektionsschutzregelungen nicht eingehalten und herrscht unter den Bewohner*innen zunehmend Beklemmung, Sorge und Angst – sowohl vor der Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus, als auch – als Reaktion auf Proteste und Widerstand der Bewohner*innen – vor Repressionen durch das verantwortliche Personal.

WeiterlesenAppell des AKS Bremen an alle Mitarbeiter*innen und Mitglieder der Bremer Arbeiterwohlfahrt

Stellungnahme des Flüchtlingsrats zur Positionierung des Bremer Rats für Integration im Bezug auf die EAE Lindenstraße

Bremen, 9. April 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Reaktion auf die Petition „Schließt Massenunterkunft Lindenstraße“ erschien am 27.3. auf der Website des BRI eine Stellungnahme, die „diese Forderung sehr kritisch“ sieht. Der Flüchtlingsrat Bremen teilt diese Kritik nicht. Vielmehr stellen wir zu unserer großen Verwunderung und Empörung fest, dass wir davon erst durch die Presse erfahren haben und vor ihrer Veröffentlichung nicht einbezogen worden sind.

WeiterlesenStellungnahme des Flüchtlingsrats zur Positionierung des Bremer Rats für Integration im Bezug auf die EAE Lindenstraße

Willkür mit Ansage – Sozialbehörde sperrt sich gegen die geordnete Evakuierung der Lindenstraße auf Kosten der Bewohner*innen

Pressemitteilung vom 09.04.2020

Seit Wochen demonstrieren Bewohner*innen der Lindenstraße für ihr Recht, an den verbindlich vorgeschrieben Corona-Abstandsregeln teilzuhaben. Die Sozialbehörde hat es sträflich versäumt, das zu ermöglichen. Jetzt setzt sie statt dessen Repression gegen die Bewohner*innen ein.

WeiterlesenWillkür mit Ansage – Sozialbehörde sperrt sich gegen die geordnete Evakuierung der Lindenstraße auf Kosten der Bewohner*innen

#RomaDay: Der 8. April in der Corona-Krise

Seit 1971 ist der Internationale Roma-Tag der wichtigste Tag, an dem Roma gegen Diskriminierung, Rassismus und Verfolgung und für Gleichberechtigung kämpfen. In 2020 ist jedoch alles anders. Die Corona-Krise hat uns im Griff, und wir können unsere Forderungen und Kämpfe nicht auf die Straße tragen. Daher haben wir uns andere Aktionen überlegt. Wir zeigen Dokumentationen über die soziale und politische Situation von Roma in Europa und wir haben eine Spendenaktion gestartet, um denjenigen zu helfen, die mit am gravierendsten von der aktuellen Krise bedroht sind: Die Roma in den europäischen Slums.

Weiter lesen

Hungerstreik der Bewohner*innen der ZASt Halberstadt

Offener Brief an die Landesregierung und Landrät*innen von Sachsen-Anhalt zur Corona-Krise

[Halberstadt] Dezentralisierung jetzt. Schutz vor Infektion für alle. Solidarität mit den Hungerstreikenden der ZASt!

Die Situation in der ZASt kippt aufgrund der Corona-Krise und Menschen treten wegen der Unterversorgung in Hungerstreik! Die Landesbehörden müssen sofort handeln!

Offener Brief des Antirassistischen Netzwerk Sachsen-Anhalt
4.4.2020

„Die Lage hier in der ZASt scheint zu eskalieren. Wenn nicht schnell etwas passiert, dann gibt es hier Tote.“ (Bewohner aus der ZASt, 1.4.2020)

WeiterlesenHungerstreik der Bewohner*innen der ZASt Halberstadt