„Die Lindenstraße ist kein Ort zum Leben“ – Suizidversuch eines LASt-Bewohners

Pressemitteilung vom 15.05.2020 Vor einer Woche hat ein Bewohner der Massenunterkunft Lindenstraße versucht, sich das Leben zu nehmen. Er wurde im Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt und hat glücklicherweise überlebt. Der Flüchtlingsrat steht kontinuierlich in unterstützendem Kontakt mit dem Betroffenen.Nun hat Milad G. (Name aus Datenschutzgründen geändert) sich entschieden, seine Erfahrungen zu veröffentlichen und über die Beweggründe … „Die Lindenstraße ist kein Ort zum Leben“ – Suizidversuch eines LASt-Bewohners weiterlesen