GEW: Flüchtlinge brauchen Hilfe und Bildung statt Container

„Statt Ausgrenzung von Geflüchteten und Missachtung ihrer Rechte fordern wir eine sofortige umfassende und nachhaltige Verbesserung der Unterstützungsstruktur, Wohnungen statt Heime, Zelte oder Container und endlich eine klare Lebensperspektive für nach Bremen geflüchtete Menschen!“
Die Mitglieder der Gewerkschaft GEW unterstützen die Forderungen des Flüchtlingsrates mit Beschluss des Bremischen Gewerkschaftstag (6./7. November 2013): BeschlussGT_18_13-Fluechtlinge
Konkret fordert die GEW Bremen außerdem mindestens 4.000.000 € mehr Geld zur Beschulung durch ausgebildete Fachkräfte von Kindern von Flüchtlingen, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sowie andere zugewanderte Kinder und Jungendliche ohne Deutschkenntnisse.