Fluchtwege öffnen/ Tote verhindern – Faxkampagne

Afrique-Europe-Interact und die Landesflüchtlingsräte fordern: Sofortige Aufnahme der verbliebenen Flüchtlinge im Lager Choucha / Tunesien!

Kundgebung & Demo in Bremen: 25. November (Montag), 16 Uhr vor dem Senator des Innern (siehe auch Termine)
Faxkampagne (siehe unten): ab sofort

Anlässlich der nächsten Innenministerkonferenz in Osnabrück (4. bis 6. Dezember) haben Afrique-Europe-Interact und die Landesflüchtlingsräte eine Kampagne für die Aufnahme der verbliebenen ca. 415 Flüchtlinge des mittlerweile geschlossenen Wüstenlagers Choucha gestartet (mehr zu Choucha findet sich unter anderem hier ). Dafür sollen ab dieser Woche Aktionen vor verschiedenen Innenministerien in Deutschland stattfinden, außerdem soll ein offener Brief als Fax- und Briefkampange an möglichst viele Innenminister geschickt werden (siehe unten). Vor diesem Hintergrund rufen wir zu einer Kundgebung beim Bremer Senator des Innern auf – inklusive anschließender Demo ins Viertel.
Die Aktion in Bremen (und einigen anderen Städten) findet zeitgleich zu Protesten von Choucha-Flüchtlingen vor der deutschen Botschaft in Tunis statt. Es wäre daher prima, wenn sich möglichst viele an der ab Montag beginnenden Fax- und Briefkampagne beteiligen würden, denn damit soll unter anderem sicher gestellt werden, dass die FlüchtlingsaktivistInnen in Tunis auch tatsächlich zu einem Gespräch in die Deutsche Botschaft vorgelassen werden.

Unterstützt die Kampagne durch ein Fax an den Bremer Innensenator. Anbei der Text (Appell: Choucha-Flüchtlinge jetzt aufnehmen!), indem ihr bitte noch den Absender einfügt und an folgende Nummer faxt:
+49 421 361 9009