Zur Situation minderjähriger Flüchtlinge und UMF

Die gegenwärtige Unterbringungssituation von minderjährigen Flüchtlingen, insbesondere der unbegleiteten Minderjährigen (UMF) in der Erstaufnahmeeinrichtung in Bremen (ZAST) ist nach wie vor inakzeptabel. Um das zu ändern, bedarf es zeitnah struktureller Veränderungen!

Denn minderjährige Flüchtlinge haben die gleichen Rechte wie alle in Deutschland lebenden Kinder und Jugendliche. Ihnen stehen ein gleichberechtigter Zugang zum Bildungssystem, zu gesundheitlicher Pflege und Versorgung, zu adäquater Ernährung, zu asylverfahrensrechtlicher Beratung und eine vorrangige Berücksichtigung ihrer Interessen zu.
Dazu gehört auch, dass relevante Akteure, Organisationen und Vereine gleichberechtigt eingebunden und bedarfsgerecht finanziell und personell ausgestattet werden. Trotz einiger Massnahmen im Laufe der letzten vier Wochen, bleiben strukturelle Verbesserungen bisher aus.

Hier die konkreten Forderungen vom Flüchtlingsrat Bremen und Fluchtraum e.V.: Positionspapier UMF

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.